Skip to main content

Späth Brüder am Ländervergleich/Europacup

| Alex Späth | News-Eisstock
Von 10-12 September waren Michael Späth und Alexander Späth wieder auf einem internationalen Wettbewerb in Winklarn vertreten. Auf dem gut organisierten Ländervergleich und Europacup konnten die beiden den FC Altrandsberg sehr gut vertreten. Dies war bereits zu erwarten, da Michael und Alexander am Qualifikationsturnier (Bayernpokal in Freilassing) bereits gut abgeschnitten haben. Mit Motivation ging es dann nach Niederösterreich.

Am Montag dem 10. September fand der Ländervergleich der Herren und der Spielklasse U19 statt. Darauf folgte am Samstag der Ländervergleich der Altersklassen U16 und U23. Zum Abschluss traten die Topschützen der Damen und Herren aus verschiedensten Nationen an (Deutschalnd, Österreich, Italien, Litauen...).

Alexander trat im Bewerb der U19 und U23 an, während Michael in der U23 und bei den Herren vertreten war.

U19
Alexander bestritt keinen guten Wettbewerb aber sicherte sich am Schluss, glücklicherweise mit 1 cm Vorsprung den 3. Platz hinter Peter Neubauer und Sebastian Sommerer. In der Teamwertung war es Silber für Deutschland hinter den Nachbarn aus Österreich.

U23
Mit einem sogenanntem Start- Zielsieg konnte sich Michael ab dem ersten Versuch an der Spitze der Tabelle absetzen und somit Gold für sich gewinnen. Alexander startete wiederum nicht gut aber konnte im 4. Durchgang mit einem gutem Versuch den 4. Platz ergattern. Das Deutsche Team aus Michael Späth, Alexander Anzinger und Alexander Späth konnte sich hier Gold erkämpfen.

Herren
Nach einer starken Vorrunde der deutschen Weitschützen konnten sich Peter Rottmoser (1.) und Michael (3.) beide einen Platz am Trepperl sichern, aber für Gold in der Teamwertung haben ca. 4 Meter gefehlt.
Im Finale der Herren war es ebenfalls Peter Rottmoser aus Schechen, der den Sieg mitgenommen hat. Michael konnte sich hier sogar noch auf den 2. Platz zwischen Rottmoser und Bischof vorschießen.

Alles in allem war es für das Deutsche Team ein sehr erfolgreiches Wochenende. Vorallem für den FC Altrandsberg konnten die beiden Brüder wieder Top Platzierungen in den Medaillenrängen nach Hause mitnehmen.

Quelle Fotos: DESV


Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.
Ein Beitrag von

Alex Späth

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein.

Beliebte Artikel

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.